News

Ein Artikel über das Theaterstück DREI DINGE

in der aktuellen Ausgabe der CAST

Lieben Dank an Bettina Zech und Thomas Bauer

ARTIKEL ZUM DOWNLOADEN
DREI DINGE CASTMAG.pdf
PDF-Dokument [1.5 MB]

 

Alle Informationen zum Theatestück und zum Verlag:

LITAG THEATERVERLAG

Die Anwältin

Schauspielagentur RW-Management

Mit Julian Manuel und Mascha Müller

 

MALEREI

THE DOOR / Bilderserie

 

 

Die Bilderserie "THE DOOR" 2023, die

aus sieben aufeinander folgenden Bildern besteht, beschreibt die Reise durch eine Traumwelt, die nur durch eine Tür hindurch bewältigt werden kann.

Im siebten und letzten Bild erkennt der Reisende aber... dass ihn die letzte Tür wieder an den Anfang zurückgeführt hat.

Es bleibt demnach eine

ewige Wiederholung.

 

Alle Infos zum Thema: MALEREI

 

 

 

BLOGCAST

"ZEITLOSE ANWORTEN"

 

Eine neue Folge ist ab sofort online!

Auf allen bekannten Plattformen!

 

APPLE PODCAST / SPOTIFY / DEEZER /

ITUNES / AMAZON ECT.

 

 

YOUTUBE AUDIO PRODUKTION : KLICK HIER

 

ZUM BLOGCAST: LIES SELBST

NEUE SCHAUSPIELFOTOS / RW-Management

FILMTHEATERSTÜCK "DREI DINGE" - ABGESPIELT

Ich danke meinem wundervollen Team und dem 'Theater und so fort'

für eine sensationelle Spielzeit!

Pressestimmen:

"'Drei Dinge' ist ein Stück über die Selbstfindung und Selbstakzeptanz eines Mörders, die Liebe zwischen zwei Menschen und die Grenzen von Freundschaft. Es ist ein Stück darüber, wie nah und fern sich Leben und Tod sind. Die Regisseurin und Drehbuchautorin Mascha Müller hat in dem kleinen und einzigartigen "theater ... und sofort" ein multimediales Theaterstück geschaffen. Filmische Elemente werden mühelos mit dem klassischen Schauspiel verbunden. Besonders diese Szenen sind innovativ und intensiv. Julian Manuel verkörpert dabei Jake mit einer detailgetreuen Feinheit, die dem Stück große Stärke verleiht. Die extremen Emotionen zeichnet er in fließenden Übergängen und in atemberaubender Geschwindigkeit. Der Abend in Jakes Wohnzimmer ist ein gelungener und lohnender Theaterbesuch..."
Leonore WinklerSüddeutsche Zeitung

"Mascha Müllers Inszenierung ist in keinem Moment anzumerken, dass die Regisseurin auf diesem Gebiet eine Anfängerin ist. Mit einem fast schon beunruhigend sicheren Gefühl für Timing sowie souveränem Umgang mit Sounds und den selbst inszenierten Filmbildern in Kinoqualität balanciert sie im wohnlichen Bühnenbild von Heinz Konrad während der zweieinhalb starken Stunden Theater über die emotionalen Abgründe."
Mathias HejnyAbendzeitung

BLOGCAST ZEITLOSE ANWORTEN

Ein interaktives Hörerlebnis!

Jetzt auf allen bekannten Plattformen:

 

MENÜLESUNG ‘FRÜHLING’ IM FRÄULEIN WAGNER

 

Lieben Dank an Otger Holleschek, den Akkordenvirtuosen Enrique Ugarte,

Saxophonist Korysun Asatryan, das gesamte Fräulein Wagner Team und den Veranstalter

brennt Gmbh für den wunderschönen Abend!

28. DEUTSCHER KURZGESCHICHTENWETTBEWERB

Am 19.11.22 – Publikumslesung

Die Veranstaltung in der alten Kongresshalle München ist vorüber. 

Thema in diesem Jahr war: "WAS FÜR" ?!

WAS FÜR ein wunderschöner Abend das doch war. Vielen Dank an alle Beteiligten.

Vor allem an Otger Holleschek von der "brennt GmbH."

Zu Maschas Bühneninterview : KLICK HIER

Druckversion | Sitemap
© Mascha Müller